508

Ersatz vorgerichtlicher Anwaltskosten bei der Geltendmachung von Ausgleichsansprüchen nach Art. 7 Fluggastrechte VO

Unterlässt es eine Fluggesellschaft bei einer Flugannullierung oder Flugverspätung von mehr als 2 Stunden den Fluggast über seine Rechte nach der Fluggastrechte VO durch Aushändigung eines schriftlichen Hinweises gemäß Art 14 II Fluggastrechte VO zu informieren, so ist die Fluggesellschaft auch verpflichtet, dem Fluggast die durch die Einschaltung eines Rechtsanwaltes entstehenden Kosten zu ersetzen. » mehr

505

Schadenersatz

Der im Tank verbliebene Kraftstoff ist im Fall eines Totalschadens für den Geschädigten unbrauchbar. » mehr

508

Wann liegt eine „Buchung“ gemäß Fluggastrechte VO vor?

Gemäß Art 2 g Fluggastrechte VO muss für eine „Buchung“ der Fluggast entweder über einen Flugschein oder einen anderen Beleg verfügen, aus dem hervorgeht, dass die Buchung von dem Luftverkehrsunternehmen oder dem Reiseveranstalter akzeptiert und registriert wurde. » mehr